Wissenswertes über Internatsaufenthalte

Die Planung eines Auslandaufenthaltes ist für alle Beteiligten spannend und wirft natürlich viele Fragen auf:

Für wie lange sollte man am besten ins Ausland gehen?
Für zwei Schuljahre oder länger....
um seine Schulausbildung mit den A-levels, dem Highschool Diploma, dem Leaving Certificate oder dem IB abzuschließen. Perfekte Englischkenntnisse und international anerkannte Abschlüsse bereiten eine erfolgreiche Zukunft vor!

Für ein Schuljahr....
um erste Auslandserfahrungen zu sammeln und die englische Sprache zu perfektionieren. Sich optimal auf die Kollegstufe vorzubereiten. Erwachsener zu werden, strukturierter zu handeln und seine Persönlichkeit weiter zu entwickeln.

Für ein oder zwei Terms...
um einfach mal ein anderes Land und eine andere Schulform kennen zu lernen. Mit Menschen aus der ganzen Welt zusammen zu leben. Und natürlich, um richtig Englisch zu lernen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um ins Ausland zu gehen?
Mit dem neu eingeführten G8 System ist die 11. Klasse als klassisches Auslandsjahr weggefallen. Jetzt bieten sich vor allem zwei Jahrgänge für den Auslandsaufenthalt an: die 9. Und die 10. Klasse. Welche Option die bessere ist, muss individuell entschieden werden.

Erfreulich ist allerdings, dass auch weiterhin fast alle Schulleiter den Auslandsaufenthalt nach wie vor befürworten. In einem Beratungsgespräch können wir gerne klären, welche Lösung für Sie die bessere ist.

Hier finden sie weitere Informationen:

„Mögliche Zeitpunkte für ein Schuljahr im Ausland“
„Versetzungsrichtlinien Hamburg“
„Bundesweite Anerkennung von Auslandsschuljahren“ (Kultusministerkonferenz)

Was kostet ein Internatsaufenthalt?
Die Kosten für einen Internatsaufenthalt beinhaltet Unterricht, Unterbringung und Verpflegung. Hinzukommen noch Extras wie z.B. Musikunterricht oder Taschengeld.
Preisübersicht ausgewählter Partnerinternate (pdf)

Pro Schuljahr sollten Sie mit folgenden Schulgebühren rechnen:
Großbritannien: ca. € 28.000 bis € 35.000
Irland: ca. € 15.000 bis € 20.000
USA: ca. US$ 38.000 bis US$ 50.000
AUS/NZ: ca. AUS$ 25.000 bis AUS$ 30.000

Steuerliche Absetzbarkeit ausländischer Schulkosten
Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass ausländische Schulkosten künftig auch steuerlich absetzbar sind und damit die gleichen Regelungen gelten, wie für deutsche Internate. (Az.: C-76/05 und C-318/05).
„Die Höhe der Absetzbarkeit ist jedoch – wie auch bei Kosten für deutsche Internate – beschränkt: In der Steuererklärung können Schulkosten nur zu 30% des Schulgeldes geltend gemacht werden. Die Aufwendungen für Beherbergung,Betreuung und Verpflegung bleiben ausgenommen.“

Kontaktieren Sie hierzu bitte Ihren Steuerberater

Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse
Damit Ihr Kind auch nach dem Auslandsaufenthalt in Deutschland studieren kann, ist die richtige Fächerkombination ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildungsplanung. Ob IB, A-levels oder Highschool Diploma - kontaktieren Sie unsere Bildungsexperten, die Sie gerne über die aktuellen Anerkennungsbestimmungen informieren und Sie mit den zuständigen Behörden in Kontakt setzen.

Und vieles mehr...
Welche Bewerbungsfristen sind zu beachten?
Wie gut sind die Schulen zu erreichen? Wird mein Kind abgeholt oder kann es die Reise alleine bewältigen?
Bekommt mein Kind Unterstützung in Englisch?
Sollte man vorher noch einen Sprachkurs belegen?
Wer ist für das Wohlergehen meines Kindes verantwortlich?
Wie ist die Verpflegung an den Internaten?
Was muss alles mitgebracht werden?
Wie oft kommt mein Kind nach Hause?
Müssen die Schüler die Schule in den Ferien verlassen?
Was sind exeat weekends und brauchen wir einen guardian?
Wie wähle ich die richtigen Fächer?

Wir wollen gerne helfen, all Ihre Fragen zu beantworten, um den Aufenthalt an einem Internat so gut wie möglich vorzubereiten.
Denn Sie sollen das sichere Gefühl haben, die richtige Entscheidung getroffen zu haben!