Internatserfahrungen in Australien/Neuseeland

"... The Hutchins ist ganz anders als meine Schule zuhause. Alles hier ist viel mehr an Basiswissen orientiert, dafür muss man hier einiges tun. Ich mach jeden Tag 1-2 Stunden Hausaufgaben und damit komm ich gerade so rum. Man darf hier alle Fächer wählen, Pflichtfächer gibt es nicht. Ich bin hier in der 11. Klasse und komm ganz gut zurecht. Die Lehrer sind hochmotiviert und die Klassen angenehm klein. Das Essen ist erstaunlich gut, Englisch geht bestens und die Leute hier sind alle total unterschiedlich(wäre sonst ja auch langweilig). ..."
Andreas P.

" ... Schon vor längerer Zeit bin ich aus Australien, von meinem unvergesslichen Auslandssemester, zurückgekehrt. Dank vielseitiger und oft auch unerwarteter Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Australier wurde dieses halbe Jahr für mich umso mehr zu einem sehr positiv prägenden Zeitabschnitt in meinem Leben.

Mit vielen Schülern, sowohl mit den Einheimischen „Tassies“, als auch mit zahlreichen Asiaten, die das Boardinghaus bevölkerten, habe ich mich sehr gut verstanden.

Die Lehrer der Schule, die mich in dieser Zeit unterrichtet haben, waren alle sehr bemüht, freundlich und haben versucht, das Beste für mich herauszuholen. Da das Lehrer-Schüler-Verhältnis meiner Meinung nach in Australien viel  besser ist, konnten die Professoren auch in anderen Bereichen helfen. Last but not least (so hätte ich nun auch meine Englisch-Kenntnisse bewiesen…) gilt ein großer Teil meines Danks Ihnen, die Sie mir diese wirklich alles in allem gute Schule empfohlen haben, mich vor meiner großen Reise so gut beraten und sich Zeit genommen haben für mich und meine Fragen! Es hat alles reibungslos funktioniert und dafür bin ich sehr dankbar! Das ist sicherlich ein sehr großer Beitrag dafür, dass dieses Semester, mein Auslandshalbjahr in Australien, für mich immer in guter und besonderer Erinnerung bleiben wird!"
Matthias U.